Sie sind hier: Meldungen
Sonntag, 17.12.2017

Hier seht ihr die ausgewählte Meldung.

ausgewählte Meldung

Ausstellungseröffnung: Die Bücherverbrennung in Berlin

Mittwoch, 8. Mai 2013, 19 Uhr | Juristische Fakultät, HU

 

»Wer weiterliest, wird erschossen...«
Die Bücherverbrennung in Berlin 1933
Voraussetzungen • Wirkungen • Folgen

Ausstellung
8. Mai bis 7. Juni 2013
im Foyer der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
Bebelplatz 1 | 10117 Berlin

www.lesezeichen2013.de

HumboldtInitiative & Historischen Kommission der Verfassten Studierendenschaft in Berlin laden Euch und Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung am Mittwoch, 8. Mai 2013, 19 Uhr im Foyer der Juristischen Fakultät

mit Grußworten von
· Prof. Reinhard Singer, Dekan der Juristischen Fakultät
· Charlotte Thieme, Referentin für Politisches Mandat und Datenschutz im RefRat der HU
· Prof. Michael Kämper-van den Boogaart, Vizepräsident für Studium und Internationales

einem Geleitwort von
· Dr. Bernd Schilfert, Humboldt-Initiative
· Dipl. Ing. Jürgen Breiter, Urban Curator – Initiator von »Ein Ort zum Lesen«

und einer Führung durch die Ausstellung mit
· Ralf Oberndörfer, HISTOX – Institut für Geschichtsarbeit

Dazu: Freibier & Brezeln

Die Ausstellung
Die im Auftrag des StudentInnenparlaments der Humboldt-Universität zu Berlin erstellte Ausstellung am Ort des Geschehens informiert über Vorgeschichte, Durchführung und Einordnung der Bücherverbrennung. Sie zeichnet die geistes- und sozialgeschichtlichen Exklusionsstufen widerstrebenden Denkens, die Selbstgleichschaltung von Studierenden und Universität, die Wege ins Exil, in das KZ oder die innere Emigration an thematischen Schlaglichtern und biographischen Portraits nach. Im Mittelpunkt der Darstellung steht der »Memorizid« – der nationalsozialistische Eifer zur systematischen »Tilgung« des Andenkens, der Versuch einer kleinteiligen Beseitigung des Gedächtnisses an die zu Unpersonen erklärten Menschen und ihren Ideen. Er findet in der Bücherverbrennung des 10. Mai 1933 ein weltweit sichtbares Fanal, aber noch längst keinen Abschluss. In den Schwierigkeiten um Erinnerung und Wiedergutmachung wirkt er weiter fort.

www.lesezeichen2013.de

Di., 07.05.2013 17:21 Alter: 5 Years