Sie sind hier: Mitmachen! / Projekttutorien / Workshop zum Frauenstudium
Freitag, 24.11.2017
Ein Wochenendseminar zu mehr als 101 Jahren Frauenstudium an der Berliner Universität
Frauenstudium Plakat 1
klick - vergrößern

Vor einem Jahrhundert wurden sie mißtrauisch, manchmal gehässig beäugt - heute sind Frauen bei den StudienanfängerInnen in der Mehrheit.
In diesem Wochenendseminar wollen wir mehr über die Studentinnen dieser bewegten Jahrzehnte erfahren, deren Urenkelinnen heute noch ziemlich weit weg von einer paritätischen Eroberung der Alma Mater sind, wenn es um Lehrstühle, Fördermittel und Wahrnehmung in der Öffentlichkeit geht.

Frauenstudium Plakat 2
klick - vergrößern

Dieses Seminar der Historischen Kommission des StudentInnenparlaments bietet dafür den ganz eigenen Einstieg in die historische Recherche. Zusammen mit Ralf Oberndörfer, einem freiberuflichen Rechtshistoriker vom HISTOX - Institut für Geschichtsarbeit, der seit vielen Jahren als Dozent für Zeitgeschichte und Rechercheur in Berliner Archiven arbeitet, untersuchen wir, wie sich die Situation studierender Frauen in Berlin im Laufe der Bildungsgeschichte gestaltet hat.
Aufbauend auf einer Reihe von Grundlagentexten zum Frauenstudium in den verschiedenen politischen Systemen wollen wir uns an diesem Wochenende mit unterschiedlichen Quellentypen - Akten, Bilder, Biographien u.a. - beschäftigen, mehr darüber erfahren, wo man sie findet - Archiv, Internet, Flohmarkt u.a. - und ausprobieren, wie man mit ihrer Hilfe historische Zusammenhänge in einer Ausstellung vermitteln kann. Die Veranstaltung richtet sich an historisch interessierte Studierende aller Fachrichtungen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Frauenstudium bedeutet nicht nur Gender Studies, Gleichstellungsbeauftragte und das Recht, sich zu habilitieren, sondern beinhaltet die Herausforderung, sein Leben zu entwerfen und zu leben - mit den Möglichkeiten, die eine weiterführende Bildung bietet, aber auch mit den Konflikten zwischen privaten und politischen Ansprüchen.

Komm vorbei mit deinen Fragen rund um das Studium in Berlin und begib dich zusammen mit anderen Studentinnen und Studenten auf die Suche nach innenAnsichten...

Planung des Seminars

Termine:

16. Februar 15 Uhr Vortreffen im Hauptgebäude

Einstieg noch möglich, den Reader gibt es auf
Anfrage per Mail

27./28. Februar 10 - 18 Uhr und 10 - 17 Uhr Seminartage in der Juristischen Fakultät

Kontakt:

E-Mail

Aktivitäten:

  • Vortreffen: Vorstellung der Organisatoren und des Projektes, Readerausgabe, Zeitplan, Angebot gefundene Quellen mitzubringen, Vorschläge der Interessent_innen zum Ablauf, Kontaktdaten

  • beim Vortreffen wird ein Reader ausgegeben mit Texten aus dem Universitätsjahrbuch u.a.

  • am Samstagabend soll ein Film gezeigt werden - Ort: Café SOWISO (Fachschaft der Sozialwissenschaften, Raum 300, Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin)

  • Vorstellen verschiedener Aspekte und Fragestellungen zum Thema Studentinnen in Berlin

  • Einführung in Methoden der Recherche (Hilfestellung für freie Suche, Finden von spannenden Details)

Vorläufiger Ablauf:

Samstag

10.00 – 12.00 Gespräch über die gelesenen Texte, Eindrücke, ggf. Kurzdarstellung, erste Fragestellungen

12.30 - 13.30 Mittagspause

13.30 - 15.30 Fußnoten-Verfolgung

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 18.00 gemeinsame Arbeit an Quellen (Zeitungstexte)

18.30 Film im Café SOWISO (Fachschaft der Sozialwissenschaften, Raum 300, Dorotheenstraße 26, 10117 Berlin) und Abendessen


Sonntag

10.00 – 12.30 Eigenrecherche-Versuch: Vergleich mit anderen Studentinnen

=> – in anderen Bundesländern – anderen Staaten Europas – im 19 Jh. -o.a.)

12.30 – 13.30 Mittagspause

13.30 – 15.30 Akteurinnen in ihrer Sozialgeschichte (gemeinsame Quellenbetrachtung)

=> Bspe. Wohnheimsituation/feministische WGs; Stipendien/Jobben, etc.

15.30 – 16.30 Hörstück

16.30 – 17.00 Auswertung/Schlussrunde/Verabschiedung und Ausblick

Kontakt

 

top